Heimkinosysteme – das können sie, das kosten sie

Startseite/Technik/Heimkinosysteme – das können sie, das kosten sie

Heimkinosysteme – das können sie, das kosten sie

Heimkinosysteme – das können sie, das kosten sie. Heimkinos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Doch, was steckt hinter diesen Systemen? Die Bezeichnung „Heimkino“ verrät bereits den Grundgedanken: Es geht um die Schaffung einer mit dem Kino vergleichbaren Atmosphäre in den heimischen vier Wänden. Statt überfüllter Kinosäle lockt die freie Couch zu Hause mit dem neuesten Actionfilm, einer Komödie oder einer ergreifenden Romanze. Typischerweise enthält ein Heimkino die folgenden Bestandteile:

  • einen Fernseher oder einen Projektor zur Bildwiedergabe,
  • einen DVD- oder Blu-Ray-Player,
  • ein Lautsprechersystem mit Raumklang.

Heimkinosysteme benötigen leistungsstarke Lautsprecher

Ein Fernseher oder sogar ein Beamer ist in der Regel im Haushalt enthalten. Für das echte Kinofeeling fehlt jedoch der dazu passende Sound. Die in den Fernsehern verbauten Lautsprecher sind schlichtweg zu schwach. Kein Wunder, schließlich fallen moderne Fernseher immer dünner aus. Da bleibt für kräftigen Sound wenig Platz. Im Projektor fehlt die Audioausgabe sogar komplett. Erst mit dem richtigen Lautsprechersystem und einem dazu passenden Player ist der Filmgenuss in Kinoqualität auch zu Hause möglich.

Heimkinosysteme liefern die komplette Ausrüstung

Die manuelle Zusammenstellung eines Heimkinos verlangt Fingerspitzengefühl. Schließlich müssen alle Geräte zueinanderpassen. Nur aufeinander abgestimmte Einzelteile versprechen Kinogenuss. Das ist kompliziert, erfordert Fachwissen und auch Weitsicht. An dieser Stelle kommen die Heimkinosysteme ins Spiel. So bezeichnete Produkte enthalten zwar keinen Fernseher oder Projektor, dafür ein komplettes Lautsprechersystem und oftmals auch einen DVD- oder Blu-Ray-Player. Für den Kunden entfällt das mühsame Aufbauen eines Heimkinos mit dem einzelnen Einkaufen der benötigten Komponenten. Stattdessen liefert ein Heimkinosystem in einem Produkt die gesamte benötigte Technik. Die enthaltenen Komponenten sind schnell aufgestellt und installiert. Die leistungsstarken Lautsprecher versprechen realistischen Surround-Sound. Dem Kinovergnügen zu Hause steht nichts mehr im Weg. Außerdem überzeugen moderne Heimkinosysteme nicht nur mit Technik, sondern auch in der Optik und punkten damit ebenfalls im Hinblick auf Lifestyle. Damit ist der erste Punkt der Aussage „Heimkinosysteme – das können sie, das kosten sie“ abgehakt.

Die Preisfrage – das kosten Heimkinosysteme

Es bleibt von „Heimkinosysteme – das können sie, das kosten sie“ noch der Kostenaspekt offen. Bei elektronischen Artikeln gibt es bezüglich der Preise starke Schwankungen. Davon sind Heimkinos nicht ausgenommen. Dennoch lassen sich gewisse Tendenzen erkennen und somit Einteilungen vornehmen. Die günstigen Einsteigermodelle beginnen bei ungefähr 150 bis 200 Euro. Unter diesen preiswerten Produkten sind durchaus überzeugende Alternativen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Besser geht selbstverständlich immer. Für etwa 500 Euro sind Mittelklassegeräte erhältlich. Diese punkten mit stärkerem Sound und umfangreicherer Ausstattung. Nach oben sind den Kosten keine Grenzen gesetzt. Auf dem Markt sind durchaus High-End-Lösungen mit Preisen oberhalb der Grenze von 1.000 Euro zu finden.

Über den Autor:

Dieses Onlinemagazin informiert über ganz alltägliche und doch nicht unwichtige Themen, die wir im Alltag und im gemeinsamen Haushalt mit der Familie erleben und die uns alle bewegen.
Datenschutzinfo