Warum bilden sich Altersflecken und Pigmentflecken?

Startseite/Beauty/Warum bilden sich Altersflecken und Pigmentflecken?

Warum bilden sich Altersflecken und Pigmentflecken?

Altersflecken und Pigmentflecken beeinträchtigen das Hautbild der Patienten. Aufgrund der unerwünschten Hautzeichnungen leiden sie unter einem geringen Selbstwertgefühl. Mediziner sehen die Pigmentansammlungen als harmlos an. Allerdings wirken diese sich negativ auf die Lebensqualität der Betroffenen aus. Überschminken sie Sommersprossen, Altersflecken und Pigmentstörungen, kommt es zudem zu einem hohen Zeit- und Kostenaufwand. Oftmals fragen sich die betreffenden Personen, wie es zu den Hautzeichnungen kommt.

Warum entstehen Pigmentflecken und Altersflecken?

Bei den Pigmentflecken unterscheiden die Ärzte mehrere Formen. Grundsätzlich bilden sich die Hautzeichnungen, wenn die Melanozyten vermehrt Pigmente produzieren. Die Aufgabe dieser Zellen besteht darin, den Hautfarbstoff zu bilden. Ihre Überaktivität resultiert aus unterschiedlichen Ursachen:

  • ererbte Pigmentstörungen,
  • Altersflecken,
  • erworbene Pigmentstörungen.

Bei den ererbten Pigmentansammlungen entstehen aufgrund der Veranlagung an bestimmten Stellen verstärkt Pigmente. Zu den Beispielen für die Hautzeichnungen gehören die Sommersprossen. Des Weiteren leiden die Patienten an größeren Pigmentflecken, die an exponierten Hautstellen auftreten. Auf den Händen oder im Gesicht gelten sie als optisch störend.

Altersflecken heißen in der Fachsprache Lentigo solaris. Sie bestehen als natürliche Alterserscheinung der Epidermis. Da die Pigmentbildung mit zunehmendem Alter ungleichmäßig erfolgt, kommt es zu Pigmentansammlungen. Diese manifestieren sich ebenfalls an Körperstellen, auf die verstärkt Licht trifft. Neben dem Gesicht zeigen sich auch Arme, Hals und Dekolleté betroffen. Die Ausprägung der Altersflecken variiert bei den Patienten.

Eine übermäßig starke Sonneneinstrahlung führt zu einer Überaktivität der Melanozyten. Dadurch entstehen die erworbenen Pigmentstörungen. Weitere Gründe dafür stellen Mangelerscheinungen und Hormonschwankungen dar. Empfinden die betreffenden Personen die Pigmentansammlung als optische Störung, entscheiden sie sich für die Altersflecken- und Pigmentflecken-Entfernung bei Aestomed.

Was geschieht bei der Altersflecken- und Pigmentflecken-Entfernung bei Aestomed?

Um Pigmentansammlungen zuverlässig zu beseitigen, benutzen die qualifizierten Ärzte im Aestomed Ambulatorium Wien drei verschiedene Lasersysteme. Dunkle, kleinere Flecken entfernen sie mit dem österreichweit einzigen Q-Switched-Laser. Seine drei unterschiedlichen Wellenlängen gewährleisten das Eindringen der Laserstrahlen in die Epidermis. Dadurch zerstören diese die Pigmentflecken, deren Rückstände die Immunzellen abtragen. Bei größeren Altersflecken kommt ein fraktionierter CO2-Laser zum Einsatz. Ebenso wie das Aurora IPL-System sorgt er für eine verbesserte Kollagenbildung. Dadurch wirkt das Hautbild gleichzeitig gestrafft und faltenfrei.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
Tel: +43 1 718 29 29
E-Mail: info@aestomed.at
Website: www.aestomed.at

Über den Autor:

Dieses Onlinemagazin informiert über ganz alltägliche und doch nicht unwichtige Themen, die wir im Alltag und im gemeinsamen Haushalt mit der Familie erleben und die uns alle bewegen.
Datenschutzinfo